Führt die gesetzliche Verpflichtung zu CSR-Berichten zu mehr gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen?

Führt die gesetzliche Verpflichtung zu CSR-Berichten zu mehr gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen?

Aktuell im Forum meiner XING-Gruppe: „CSR Communication & Reputation“ zur Diskussion gestellt: https://www.xing.com/net/csrcommunication/diskussionen-kommentare-stellungnahmen-discussion-comments-statements-519685/fuhrt-die-gesetzliche-verpflichtung-zu-csr-berichten-zu-mehr-gesellschaftlicher-verantwortung-von-unternehmen-43135511/
Herzlich willkommen!

In einer Examensarbeit hatten Master-Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin unterschiedlicher Fachrichtungen das Thema aufgegriffen und zur Diskussion gestellt. Ich möchte im Folgenden ein paar Argumente aufgreifen und zur Diskussion stellen:

  1. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass verantwortliches Wirtschaften ein öffentliches Interesse darstellt (Ressourcen, Müll, Mitarbeiter etc.) und aus diesem Grund vom Gesetzgeber geregelt werden muss. Allerdings ist es zum einen schwer allgemeingültige Kriterien aufzustellen, die ein „verantwortliches Wirtschaften“ definieren und gewährleisten können und zum anderen, wäre zu prüfen, ob die bestehenden Gesetze dieses öffentliche Interesse nicht bereits ausreichend abdecken.  Hier gibt es naturgemäß unterschiedliche Auffassungen.
  2. Weiterhin waren sich alle Teilnehmer darüber einig, dass es eigentlich selbstverständlich sein sollte, verantwortlich zu wirtschaften, aber offenbar nicht alle Unternehmen dieser Selbstverständlichkeit nachkommen. Ansonsten würde es den Ruf nach mehr Verantwortung nicht geben. Wenn also Unternehmen ihre Verantwortung freiwillig nicht wahrnehmen, muss der Gesetzgeber verbindliche Regeln einführen.
  3. Für viele Teile der interessierten Öffentlichkeit sind die Bemühungen von Unternehmen stärker Verantwortung zu übernehmen noch nicht ausreichend. Da es aber schlichtweg unmöglich ist, CSR an sich gesetzlich zu verpflichten, fordern Teile der Öffentlichkeit stattdessen, CSR-Berichte gesetzlich zu verpflichten. Aber führt das unweigerlich zu mehr gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen?
  4. Selbst wenn es gesetzlich geregelt wäre, wie die Berichte auszusehen haben, welche Mindestanforderungen an sie gestellt werden etc. würde es im Zweifel nur widerspiegeln, was ein Unternehmen in Sachen CSR unternommen hat. Letztlich schreibt eine Berichtspflicht nicht vor, CSR-Aktivitäten zu unternehmen sondern lediglich darüber zu berichten.
      Wie sehen Sie das? Würde eine gesetzliche Verpflichtung von CSR-Berichten unweigerlich zu mehr gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen führen? Kennen Sie ggf. Erfahrungswerte aus  anderen Ländern, die eine Berichtspflicht (teilweise) eingeführt haben?

Zu guter Letzt noch ein Wort von Plato: “Good people do not need laws to tell them to act responsibly, while bad people will find a way around the laws.”

 

No Comments

Post A Comment